Über die Fakultät

Fakultätsleitung

Dekaneteam der Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft: Dekanin Barbara Schneider-Taylor und Vizedekan Georg Stenger

Die Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft umfasst drei wissenschaftliche Subeinheiten - das Institut für Philosophie, das Institut für Bildungswissenschaft und das Institut Wiener Kreis - sowie zwei Subeinheiten zur Organisation des Wissenschaftsbetriebes, das Dekanat und das StudienServiceCenter.

An der Fakultät sind ca. 340 WissenschafterInnen in Forschung und Lehre und 30 MitarbeiterInnen als allgemeines Universitätspersonal für die Organisation des Wissenschaftsbetriebes tätig.

Charakteristikum der Fakultät ist die erfolgreiche Verbindung international sichtbarer und anerkannter Forschung mit sehr hoher quantitativer und qualitativer Verantwortung in der Lehre für insgesamt 2 Bachelor-Studienprogramme (mit ca. 4100 Studierenden), 5 Master-Studienprogramme (mit ca. 1000 Studierenden), Doktoratsstudien zu vier Dissertationsgebieten (mit ca. 500 Studierenden), und in Kooperation mit der Fakultät für Psychologie die Verantwortung für das Unterrichtsfach Psychologie-Philosophie (mit ca. 2900 Studierenden).

In über 20 Drittmittelprojekten wird an der Fakultät zu den im Entwicklungsplan 2020 formulierten Forschungsschwerpunkten und Themenfeldern der Fakultät, sowohl in Grundlagenforschung als auch in angewandter Forschung gearbeitet.


Dies Facultatis 2017

Der diesjährige Dies Facultatis der Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft fand am 10. Mai 2017 im Großen Festsaal der Universität Wien statt. Mark Coeckelbergh, Professor für Medien- und Technikphilosophie am Institut für Philosophie, hielt seine Antrittsvorlesung mit dem Titel

The Language of Technology, or Thinking Through Language and Other Technologies: Opening Techno-Logical Investigations

Außerdem wurden auch in diesem Jahr wieder die am besten bewerteten Dissertationen an der Fakultät mit dem Dissertationspreis ausgezeichnet.

Im Anschluss konnten NachwuchswissenschafterInnen den interessierten BesucherInnen ihre Masterarbeits- und Dissertationsprojekte in Form von Postern vorstellen.

Zum ausführlichen Bericht und Fotos