Wettbewerb Studierenden-Essay: "Auf dem Weg in die Singularität?"

09.01.2018

Wettbewerb für Studierende vom "Arbeitskreis philosophierender Ingenieure und Naturwissenschaftler" (Aphin).

Seit einigen Jahren ist die Frage nach der Zukunft der menschlichen Spezies wieder ein prominentes Thema zahlreicher Disziplinen, der Geistes- wie Naturwissenschaften gleichermaßen. Befeuert durch die Entwicklung intelligenter artifizieller Systeme werden Befürchtungen laut von dem Verlust menschlicher emotionaler Bindungen, über die Ersetzung der Menschen durch Maschinen an ihren Arbeitsplätzen bis hin zur Ablösung des Menschen als ‚Krone der Schöpfung‘ durch eine künstliche Superintelligenz. Auf diese Dystopie einer schrittweisen Abschaffung des Menschen unter der Weltherrschaft der Maschinen antworten Technikenthusiast*innen gerne mit den Versprechungen einer radikal gesteigerten Lebensqualität, der Erlangung neuer Fähigkeiten, Unsterblichkeit, zusammengefasst unter dem prognostizierten Eintritt des Menschen in die sagenumwobene Ära der Singularität, in der alles anders und insbesondere besser sein wird als jetzt, in mit menschlichen Kategorien gar nicht fassbaren Dimensionen.

Die Preisfrage richtet sich an Student*innen und Doktorand*innen bis zum vollendeten 35. Lebensjahr. Bewerben Sie sich bitte mit einem Exposé und einem konzisen Lebenslauf bis zum 31. Mai 2018.

Einsende- und Kontaktadresse: Dr.in Janina Loh, preisfrage(at)aphin.de


⇒ Vollständige Ausschreibung